Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zweimal im Jahr geben wir unsere aktuelle Vereinszeitschrift heraus. Diese können Sie in gedruckter Fassung auch im Vereinsheim bekommen.

 

 

 

 

 

 

Vereinszeitschriften:

Aktuelle Vereinszeitschrift 

Nr.26 2018-1

vorherige Ausgaben

VEREINSZEITSCHRIFT

Das neue Vereinsheft Nr.27    2018-2 ist zum Download verfügbar. Eine gedruckte Fassung kann man im Vereinsheim bekommen.


 HANDBALL  I Aktuelles


Datum Mannschaft Zeit Heim Gast Ergebnis

03.06.2018  mB Jugend   Qualifikation zur Kreisliga - Staffel A  
    11:50 Uhr VfL RW Dorsten DJK Westf. Welper 18 : 15
    12:40 Uhr ETG Recklinghausen VfL RW Dorsten 15 : 11 
  Sph. Marxstr., Marxstr., 45527 Hattingen Link SIS

10.06.2018 mB Jugend   Qualifikation zur Kreisliga - Entscheidungsturnier  
    14:00 Uhr VfL RW Dorsten PSV Recklinghausen 2 12 :  7
  Sph. Ges. Herten, Fritz-Erler-Str. 1, 45701 Herten
Link SIS
           
 

Männliche B-Jugend spielt in der nächsten Saison in der Leistungsklasse mit dem Handballkreis Dortmund

Die männliche B-Jugend des VfL -RW Dorsten hatte sich dieses Jahr zur Qualifikation für die Kreisliga angemeldet. Da in der nächsten Saison eine neue Leistungsklasse gemeinsam mit dem Handballkreis Dortmund gegründet wird, qualifizieren sich nur 6 Teams aus dem Handballkreis Industrie.

Es wird eine sehr spiel-starke Liga erwartet und da wollen die VfL-Jungs unbedingt dabei sein. Vom Potential gehören die Jungen auf jeden Fall in diese Klasse - für die sportliche Weiterentwicklung wäre es sehr wichtig sich mit starken Gegnern zu messen.

Anfang Juni reiste das Team hochmotiviert nach Hattingen um die Qualifikation klar zu machen. Im ersten Spiel setze sich das Team mit 18:15 gegen Welper durch, so dass im zweiten Spiel eine knappe Niederlage gereicht hätte. Es kam anders, die Anfangsphase wurde verschlafen und die Jungen hatten einfach eine schlechte Wurfausbeute, das Spiel ging trotz großem Einsatz mit 11:15 gegen ETG Recklinghausen verloren.

Da Welper gegen ETG gewonnen hatte, standen am Ende alle Teams mit 2:2 Punkten da > beim Torverhältnis fehlte dem VfL 1 Tor zum Weiterkommen. (Tordifferenz VfL -1Tore ; ETG 0)!!!

Die Enttäuschung bei der Mannschaft war groß.

Es waren hochspannende Spiele – aber nur für neutrale Zuschauer. Der VfL musste sich mit dem 3.Platz zufrieden geben und eine Woche später zum Entscheidungsspiel nach Scherlebeck. Hier setzte sich die B-Jugend klar mit 12:7 gegen PSV Recklinghausen 2 durch.

Danach hieß es warten, bis am letzten Wochenende die Qualifikationsspiele für die Ober/Verbandsliga beendet waren. Jetzt steht es endlich fest: die VfL Jungen sind in der neuen Leistungsklasse mit dabei und freuen sich auf spannende Spiele in der neuen Liga. 


 

VORSTAND  I Aktuelles


 VfL RW Dorsten

Jahresversammlung 2018 

Der Vorstand des VfL Rot-Weiß Dorsten hatte zur Jahresversammlung des VfL RW Dorsten am 26-04-2018 in das Jugend- und Vereinshaus geladen. Auf der Tagesordnung standen der Geschäftsbericht, die Berichte aus den Abteilungen, Neuwahlen und die Ehrung langjähriger Mitglieder. Bei leckeren Schnittchen und kühlen Getränken wurde die Möglichkeit genutzt, um vor der Veranstaltung miteinander ins Gespräch zu kommen. Damit war der Grundstein für eine Jahresversammlung in familiärer Atmosphäre gelegt.

Nach der Begrüßung konnte der 1. Vorsitzende Heinz-Georg Schulz über einen leichten Mitgliederzuwachs in den Abteilungen Handball, Turnen und Volleyball berichten. Die gute Arbeit in den Turn- und Handballgruppen zeigt sich in den vorzeigbaren Ergebnissen der Meisterschaften. Nachlesbar in der Vereinszeitung, die seit 14 Jahren zweimal im Jahr herausgegeben wird. Die Turnabteilung muss aufgrund des großen Andrangs Wartelisten führen. Bei den Volleyballern besteht die berechtigte Hoffnung, eine Jugendgruppe aufbauen zu können. Die erfolgreiche Kooperation der Handballer mit dem SV Schermbeck ermöglicht es den Jugendlichen, in altersgerechten Mannschaften zu spielen. Besonders erfreulich ist der Einsatz der heranwachsenden Jugendlichen, die in zunehmenden Masse neben ihrer sportlichen Betätigung Aufgaben als Übungsleiterhelfer, Kampfrichter und Schiedsrichter im Verein übernehmen.

Heinz-Georg Schulz weist darauf hin, dass ein Verein in der Größenordnung des VfL Rot Weiß Dorsten nicht mehr allein durch Ehrenamtliche zu führen ist. Seit zehn Jahren wird im Vereinsbüro und bei der Verwaltung der Sporthalle Petrinum hervorragende Arbeit geleistet. Gesetzliche Verwaltungsvorschriften können somit zeitnah und regelgerecht  umgesetzt werden. Wie zum Beispiel das neue Bundesdatenschutzgesetz und die Daten-schutz-Grundverordnung, die europaweit ab dem 25.05.2018 für alle Vereine bindend sind. Hier ist der VfL hervorragend aufgestellt, denn seit sechs Jahren zählt ein Datenschutzbeauftragter zum erweiterten Vorstand.

Heinz-Georg Schulz stellte sich zum 34. Mal zur Wahl als 1. Vorsitzender und wurde einstimmig gewählt. Die kommenden zwei Jahre will Heinz-Georg Schulz nutzen, um das Amt an jüngere Hände zu übergeben. Auch alle weiteren zu wählenden Funktionsträger wurden per Handzeichen einstimmig wiedergewählt, und zwar: 1. Kassenwartin Brigitte Schulz, 2- Geschäftsführerin Kerstin Zientek, Frauenwartin Elisabeth Bücker, Jugendwartin Renate Trösken, Datenschutzbeauftragter Peter Fecke, Pressewart Manfred Luttkus und Sozialwart Andreas Tonn. Die von den Abteilungen vorgeschlagenen Beisitzer Manfred Luttkus, Nicole Koritnik und Karl Schierenberg wurden von der Versammlung bestätigt. Die Kassenprüfer Peter Fecke und Holger Habel übernehmen für ein weiteres Jahr ihr Amt.

Nach der Wahl bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Angestellten, Helfern, Übungsleitern und Trainern für die geleistete Arbeit und bei allen Mitgliedern für Ihre Treue zum VfL.

Die Jahresversammlung wurde mit der Ehrung langjähriger Mitglieder abgeschlossen. Geehrt wurden  Christel Pia (50 Jahre), Helmut Brumberg (60 Jahre) und Renate Trösken (60 Jahre).

 

Bild: RWD-Jubilare mit Vorstand. V.l. Christel Pia, Christiane Fecke, Helmut Brumberg, Heinz-Georg Schulz, Andreas Tonn, Dominik Zientek, Renate Trösken