11.02.2017

Freude, Spaß, Kraftakt = Sieg

VfL RW Dorsten – TV Datteln 09 31:26 (17:16)

Wir gewinnen unser Ü35–Meisterschaftsspiel gegen einen sehr wehrhaften Gegner aus Datteln mit 31:26 Toren. Die gegnerischen Damen und Herren verlangen uns spielerisch und kämpferisch alles ab und halten so das Spiel lange Zeit offen. In der ersten Halbzeit nutzt unser Spielpartner die Lücken in unserer Deckung gnadenlos aus und führt bis kurz vor der Halbzeitpause mit 13:15 Toren. Ein ums andere Mal kann sich dabei die gegnerische Spielertrainerin Christiane Brückner mit gekonnten Aktionen durchsetzen und auch 7-Meter sicher in doppelte Torerfolge ummünzen (Anmerkung: In der Ü35 zählen von Frauen geworfene Tore doppelt). Erst in der zweiten Halbzeit finden meine Mannschaftskolleginnen/kollegen und ich vor vielen interessierten und fachkundigen Zuschauern zu einem dynamischeren und kraftvolleren Spiel. Mit Gegenstößen der ersten und zweiten Welle erzielen wir nun insbesondere durch unsere Maritta viele doppelt zählende Tore. Nach einem zwischenzeitlichen 26:19 ist der Widerstand der Dattelner endlich gebrochen und auch die tollen Aktionen des gegnerischen Torwarts und des wurfstarken Linksaußen können unseren Sieg nicht mehr gefährden.

Es spielten für den VfL RW Dorsten: Klaus Link, Toni Pohl; Daniela Reul, Maritta Regen, Jörg Moyseschewitz, Heinz Reul, Klaus Schonebeck, Leo Wullenhaetker, Frank Göbbeler, Florian Kloske, Ulli Regen und Hartmut Reckelkamm.

 

10.12.2016

Ü 35 – Sieg gegen Bochumer HC

VfL RW Dorsten – Bochumer HC 29:14 (15:8)

Die erfahrenen Handballerinnen und Handballer des VfL RW Dorsten gewinnen – mit starker Unterstützung aus Schermbeck - ihr Meisterschaftsspiel gegen die Mannschaft aus Bochum mit 29:14 Toren (HZ 15:8) und gehen nach vier Spieltagen mit einem zweiten Tabellenplatz in die verdiente Weihnachtspause. Gegen einen motiviert auftretenden und mutig spielenden Gegner lassen sie von Beginn keinen Zweifel über den Sieger dieses sportlichen Vergleichs aufkommen. Nach anfänglichen Unzulänglichkeiten in der Deckung finden sie schnell zu ihrem Spiel und setzen sich über ein 10:5 auf 15:8 ab. In der zweiten Halbzeit drehen sie noch etwas mehr auf und enteilen ihrem Spielpartner auf 22:8 Tore. Nach dem Schlusspfiff durch unseren gut pfeifenden Sportkameraden Dominic Zientek treffen sich die Sportlerinnen und Sportlichen zur dritten Halbzeit und lassen den Spieltag in Ruhe ausklingen. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! In 2017 sehen wir uns wieder.

Für den VfL spielten: Daniela Reul, Maritta Regen, Heinz Reul, Leo Wullenhaetker, Frank Göbbeler, Dirk Schwerthöffer, Florian Kloske, Ulli Regen, Alexander Brüninghoff, Andreas Maile, Marcel Vengels und Hartmut Reckelkamm. 

 

19.11.2016

Auswärtssieg des VfL bei DJK TUS Rotthausen

Djk Tus Rotthausen- VfL RW Dorsten 15:29 (5:12)

Die Ü35 Mannschaft des VfL Rot Weiß Dorsten gewinnt Ihr Auswärtsspiel in der Hobbyliga des Kreises Industrie beim Djk Rotthausen deutlich mit 15:29 Toren. Die Dorstener zeigten von Beginn an eine sehr gute Abwehrleistung, und ließen kaum Torchangen für die Gastgeber zu. In Topform präsentierte sich Vfl Torwart Klaus, der mit vielen einzigartigen Paraden Würfe der Gastgeber halten konnte, und anschließend mit präzisen Flanken nach vorne zahlreiche Tempogegenstöße einleitete.

Nur 5 Gegentore zur Halbzeit belegen die starke Deckungsleistung. Auch bei den ausgespielten Angriffen waren die Dorstener nicht zu stoppen und konnten immer wieder spielerisch Lücken in den Deckungsverband des DJK reißen, so ging man mit einer 12:5 Führung in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ zwischenzeitlich die Konzentration nach und man leistete sich einige unnötige Ballverluste und vergab klare Tormöglichkeiten, jedoch war der Sieg des VfL zu keiner Zeit gefährdet. Eine starke Teamleistung der Dorstener Mannschaft, gegen spielstarke Gelsenkirchenen, die wohl in ihrer Bestbesetzung angetreten waren.

Es spielten:  Maritta Regen, Daniela Schwerthöfer, Jörg Moyseschewitz, Klaus Schonebeck, Frank Göbbeler, Dirk Schwerthöffer, Ulli Regen, Leo Wullenhaetker, Alexander Brüninghoff, Falk Boden, Florian Noske und Armin Schucht

 

07.10.2016

Knappe Niederlage für Ü35 des VfL Rot-Weiß Dorsten

In einem interessanten und spannenden Spiel der Hobbyliga Kreis Industrie verlieren die VfL – Recken gegen einen spielstarken Gegner aus Recklinghausen mit 29:30 Toren. Bis zum Halbzeitstand von 13:10 spielten die VfL’er einen ansehnlichen Handball und hatten den Spielpartner voll im Griff. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die gemischt spielende Mannschaft das Ergebnis durch schnelles Spiel und sichere Torwürfe sogar auf 24:17 steigern. Danach besann sich der Gegner aber auf eine dynamischere und aggressivere Spielweise sowie auf seine körperlichen Vorteile. Er verkürzte den Torabstand Tor um Tor und glich beim Spielstand von 26:26 erstmals wieder aus. Leider fehlte den VfL-Spielerinnen und -Spielern zum Schluss die Kraft um nach einem 27:30 Rückstand noch zum Ausgleich zu kommen. Also, auf ein neues, spannendes Kräftemessen im Rückspiel!

Es spielten: Toni Pohl; Maritta Regen, Daniela Reul, Jörg Moyseschewitz, Heinz Reul, Klaus Schonebeck, Andreas Maile, Frank Göbbeler, Dirk Schwerthöffer, Ulli Regen, Leo Wullenhaetker, Alexander Brüninghoff und Hartmut Reckelkamm

 

 

30.04.2016

Ü35 des VfL RW Dorsten weiter erfolgreich

Nach fünf von sechs Spielen in der ersten Meisterschaftsrunde einer Seniorenliga im Handballkreis Industrie, führt die gemischt spielende Mannschaft des VfL Rot-Weiß Dorsten die Tabelle mit 10:0 Punkten an. Im letzten Spiel der Saison 2015/2016 kommt es nun zum Duell Erster gegen Zweiter. Das Spiel wird am 11.06.2016, 17.00h, in der Sporthalle Petrinum ausgetragen. Dem VfL reicht in diesem Spiel bereits ein Unentschieden zum Gewinn der Meisterschaft.

Am Sonntag letzter Woche gewannen die Dorstener das Spiel gegen den ETSV Witten mit 21:16 Toren. Das Spiel gestaltete sich lange Zeit ausgeglichen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten sich die Akteure des VfL auf das Angriffsspiel der Wittener einstellen und ihrerseits durch Angriffe der ersten und zweiten Welle zu leichten Torerfolgen kommen. Sie ließen sich dabei auch nicht von der schweren Verletzung ihrer Außen- und Kreisspielerin Daniela Schwerthöffer aufhalten.

Am vergangenen Freitag traten sie dann beim Bochumer HC an. Auch dieses Spiel wurde gewonnen. Allerdings dauerte es in diesem Spiel bis zur 25. Minute, bevor sich die Spielerinnen und Spieler des VfL von ihrem Gegner deutlicher absetzen konnten. Das Spiel wurde nach einem Halbzeitstand von 11:6 am Ende, höher als erwartet, mit 28:11 Toren gewonnen.

In beiden Spielen glänzten insbesondere die Torhüter Klaus Link und Toni Pohl.

Wir wünschen der Mannschaft weiterhin Erfolg, Spaß, Freude und eine verletzungsfreie Zeit.

 

13.02.2016

Ü 35-Hobbyliga – Sieg in Gelsenkirchen

DJK TuS Rotthausen - VfL RW Dorsten       21:25 (8:7)

Die Handballerinnen und Handballer des VfL RW Dorsten gewinnen auch das dritte Meisterschaftsspiel und führen die Tabelle der in dieser Saison neu gegründeten Ü35–Hobbyliga mit 6:0 Punkten an.

Gegenüber den bisherigen Spielen standen wir einem spielerisch und kämpferisch mehr als gleichwertigem Gegner gegenüber. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit spannend und Ergebnis offen. Erst in den letzten Minuten konnten wir einige Unachtsamkeiten unserer Gegner nutzen und uns ein wenig absetzen. Meine Kameradinnen, Kameraden und ich hatten größte Probleme mit den agilen Gelsenkirchenern, die mit technisch starken Außen, einem sehr wendigen Kreisläufer und einem überaus unangenehmen Rückraum unsere Mannschaft zu Höchstleistungen zwang. Für alle Akteure dürfte der Ablauf dieses Spiels mehr als unerfreulich gewesen sein, da überhöhte Motivation und leidenschaftlicher Kampf auf beiden Seiten zu einigen unschönen Szenen führten, die in einem Spiel unserer Spielklasse eigentlich nichts zu suchen haben und dem Sinn und Zweck dieser sportlichen Veranstaltung widersprechen. Aber: Wir alle spielen leidenschaftlich gerne Handball, möchten natürlich jedes Spiel gewinnen und passen uns hin und wieder sehr stark dem Spielverhalten unserer Spielpartner an.

Für den VfL spielten: Klaus Link, Toni Pohl; Daniela Reul, Maritta Regen, Ulli Regen, Heinz Reul, Frank Göbbeler, Jörg Moyseschewitz, Klaus Schonebeck, Daniela Schwerthöffer, Dirk Schwerthöffer und Hartmut Reckelkamm.

 

16.01.2016

Ü 35 - Sieg auch im 2. Meisterschaftsspiel

VfL RW Dorsten – Bochumer HC    31:7 (14:2)

In einem überaus fairen und sehr freundschaftlich geführten Spiel gewinnen die älteren Handballerinnen und Handballer des VfL in der neu gegründeten Hobbyliga gegen ihre Konkurrenten aus Bochum deutlich mit 31:7 Toren. Das Spiel zeigte neben ansehnlichen Angriffsaktionen der Dorstener „Oldies“ auch eine souveräne Deckungsarbeit. Die alten Handballstrategen, ergänzt durch einige Ein- und Quereinsteiger, spielten druckvoll, dynamisch und zielgerichtet ihre trainierten Auslöseaktionen, Spielzüge und Gegenstöße und erzielten Tor um Tor. Die fast ausschließlich aus Handball-Neulingen bestehende Mannschaft des Handballclubs Bochum steckte nie auf und versuchte stets das Spiel offen zu gestalten., war aber insbesondere in der 1. Halbzeit mit nur 2 Torerfolgen deutlich unterlegen. Auch in der 2. Halbzeit ließen die Dorstener nicht locker und gewannen vor wiederum „vollem Haus“, auch in der Höhe verdient, mit 31:7 Toren.  

Für den VfL spielten: Klaus Link, Toni Pohl; Daniela Reul, Maritta Regen, Ulli Regen, Heinz Reul, Frank Göbbeler, Jörg Moyseschewitz, Klaus Schonebeck, Leo Wullenhaetker und Hartmut Reckelkamm. Schiedsrichter: Dominic Zientek.

 

20.11.2015

Ü 35 - Sieg im 1. Meisterschaftsspiel

VfL RW Dorsten – ETSV Witten            20:12  (10:6)

Spielerinnen und Spieler des VfL–Handball starteten am vergangenen Freitag mit einem Heimspiel in die Meisterschaftsrunde der Ü 35–Hobbyliga. Mit Einsatz, Freude und Spaß zeigten sie der ebenfalls gemischt spielenden Mannschaft des ETSV Witten die Grenzen auf. Mit vielen spielerischen Aktionen setzten sie die gegnerische Deckung ständig unter Druck und erarbeiteten sich viele Torchancen. Lediglich die Chancenauswertung ließ ein wenig zu wünschen übrig. Sehr stark zeigten sich in dem Spiel die Torhüter Klaus Link und Toni Pohl. Nach einem Halbzeitstand von 10:6 wurde das Spiel verdient mit 20:12 gewonnen. Die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer hatten an diesem Abend großen Spaß und unterstützten die „Oldies“ mit reichlich Beifall und Anfeuerung. Sie sparten bei bestimmten Angriffsmaßnahmen aber auch nicht mit lautstarker, deutlicher Kritik und zeigten bei einigen Abspiel- und Wurfaktionen unverhohlen ihre Schadenfreude.

Nach einer langen Dezemberpause kommt es am 09.01. und 16.01.2016 zu weiteren Leistungsvergleichen der „jungen“ Mannschaft mit Handball-Mannschaften aus dem Kreisgebiet.

Für den VfL spielten: Klaus Link, Toni Pohl; Daniela Reul, Maritta Regen, Ulli Regen, Heinz Reul, Frank Göbbeler, Jörg Moyseschewitz, Klaus Schonebeck, Leo Wullenhaetker, Falk Boden und Hartmut Reckelkamm.