Trainingszeiten 17/18

 

Ergebnisse und Tabellen

Meisterschaft 17/18

Ü35-Hobbyliga

Ü35 - Hobbyliga

18.11.2017

Ü35 gewinnt Heimspiel gegen den PSV Recklinghausen

VfL RW Dorsten – PSV Recklinghausen  17: 14   (10: 4)

 

Am Samstag war die Ü 35-Mannschaft des PSV Recklinghausen zu Gast in Dorsten, gegen die der VfL in der letzten Saison zweimal knapp verloren hatte. Daher war die Motivation hoch es diesmal besser zu machen. Der VfL begann hochkonzentriert und erwischte einen Traumstart ins Spiel, nach kurzer Zeit stand es 8:0 für die Dorstener. Die Abstimmung im Deckungsverband war gut - es wurde viel gesprochen, so dass die Routiniers des PSV in der ersten Halbzeit lediglich 4 Treffer erzielen konnten. Großen Anteil daran hatte auch der gute Torwart Dieter Guder, der viele Bälle abwehren konnte und immer wieder sein Team in der Abwehr sortierte. Im weiteren Spielverlauf hatte sich die Deckung des PSV besser auf die Dorstener Angriffe eingestellt. Der VfL agierte im Spielaufbau zu ungenau und zu langsam und der PSV holte Tor um Tor auf. Die Dorstener  spielten im Gegensatz zu den ersten Begegnungen aber cleverer und verfielen nicht in Hektik und Einzelaktionen sondern spielten konzentriert und ruhig weiter bis zum Ende der Partie. Ein hochverdienter Sieg aufgrund einer Mannschaftsleistung, die auch den Ausfall von Rückraumspieler Heinz und Horst durch Ihre Geschlossenheit wettmachte. Nach dem ersten Saisonsieg war dann die Spielanalyse beim gemeinschaftlichen Essen umso schöner.

 

Es spielten für den VfL:  Dieter Guder (TW), Maritta u. Ulli Regen, Leo Wuellenhaetker, Heiner v.d. Wuelbecke, Daniela u. Dirk Schwerthöfer, Armin Schucht, Horst Liss, Daniela Reul, Klaus Schonebeck, Andre Winkelmann, Frank Göbbeler

Coach: Jörg Moyseschewitz

14.10.2017

Ü35 unterliegt TV Dülmen

VfL RW Dorsten – TV Dülmen    24:25  (10:11)

Die Ü35 Mannschaft des VfL RW Dorsten musste sich am Samstag Abend knapp dem TV Dülmen geschlagen geben. Mit dem TV Dülmen war ein „ Neuling“ in der Hobbyliga zu Gast beim VfL RW Dorsten, der sich allerdings als sehr spielstarker und eingespielter Gegner zeigte. Da ein Großteil der Gäste noch parallel gemeinsam in der 1. Mannschaft des TV Dülmen zusammen spielt, und der VfL in dem Spiel mit zwei Frauen und vier “nicht ausgebildeten“ Handballern antrat, zusätzlich noch Leistungsträger Heinz Reul verletzt raus musste, war es umso erfreulicher, dass die Dorstener Mannschaft das Spiel bis zum Ende offen und auf Augenhöhe gestalten konnte.

Bei der gemeinsamen Nachbetrachtung war man sich mit den Gästen einig, dass es ein Spiel war das Spaß gemacht hat, jedoch beide Seite in einigen Situationen die Emotionen noch auf „ Hobbyliga“ umstellen sollten. Die „dritte“ Halbzeit beim gemeinsamen Essen war jedoch wie beim jedem Ü35 Spiel bisher sehr erfolgreich, und die Mannschaft freut sich auf ihr nächstes Spiel gegen den PSV Recklinghausen.

Es spielten für den VfL: Toni Pohl (TW), Maritta u. Ulli Regen, Heinz Reul, Heiner v.d. Wuelbecke, Daniela u. Dirk Schwerthöfer, Armin Schucht, Horst Liss, Frank Göbbeler

 

 

 

 

Archiv