Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Trainingszeiten 17/18

 

Ergebnisse und Tabellen

Meisterschaft 17/18

Ü35-Hobbyliga

Ü35 - Hobbyliga


 

21.04.2018

Ü35 des VfL zu stark für den TV Datteln

TV Datteln - VFL RW Dorsten        12 : 32  ( 4: 10)

Die Ü35 Mannschaft des VfL RW Dorsten erzielte am Samstagnachmittag einen ungefährdeten Sieg beim TV Datteln und konnte Ihren 2. Tabellenplatz festigen. Die Abwehr des VfL stand sicher und ließ nur 12 Gegentore zu.

Die gute Torwartleistung von Dieter, der nicht nur viele Bälle abwehren konnte sondern viele Tempogegenstöße durch präzise gespielte Pässe einleitete trug  ebenfalls zu dem deutlichen Resultat bei. Im Angriff leisteten sich die VfL Handballer, die verletzungsbedingt auf Heinz Reul verzichten mussten, viele Ballverluste durch Fehlpässe und unsauber abgeschlossene Offensivaktionen sonst wäre das Ergebnis wohl noch deutlicher ausgefallen. Erfreulich war wieder die Torquote unserer Frauen, die gegen den erfahrenen Torwart der Gastgeber  viele Bälle im Tor unterbrachten.

Die Ü35 Handballer freuen sich nun auf Ihr letztes Saisonheimspiel am 05.05.2018 gegen die Mannschaft vom TV Wattenscheid.

 

Es spielten für den VfL:

Dieter Guder (TW), Maritta u. Ulli Regen, Dirk Schwerthöfer, Daniela Reul, Armin Schucht, Klaus Schonebeck, Horst Liss, Hartmut Reckelkamm und Frank Göbbeler.

Interims-Trainer: Heinz Reul


23.03.2018

Ü35 schlägt VfL Gladbeck deutlich

Vfl RW Dorsten - Vfl Gladbeck    40 : 16  (22 : 5)

Die Ü35 Mannschaft des VfL RW Dorsten hatte am Freitagabend den VfL Gladbeck zu Gast, der krankheitsbedingt leider auf einige wichtige Spieler verzichten musste.  Nachdem die Gäste in der Anfangsphase die ersten Abschlüsse nicht verwerten konnten, spielten die Dorstener gut vorgetragene Tempogegenstöße und nach kurzer Zeit stand es 5:0 für den VfL RW Dorsten. Auch beim planmäßigen Spielaufbau war der VfL RW Dorsten hochkonzentriert und konnte immer wieder durch gekonnte Laufwege die Lücken in der Gladbecker Abwehr zu Toren nutzen. Die Dorstener Mannschaft schaffte es immer wieder Ihre Frauen frei zuspielen, die besonders treffsicher waren, so stand es kurz vor der Pause 22:3! (Durch Frauen erzielte Tore zählen in der gemischten Ü35 Liga doppelt) Die Abwehr des VfL RW Dorsten stand gut und wenn die Gladbecker mal zum Abschluß kamen konnte der erneut gut aufgelegte Torwart Dieter die meisten Bälle parieren. Der VfL Gladbeck schien etwas geschockt über den Zwischenstand und konnte erst kurz vor der Pause wieder eigene Treffer markieren.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Dorstener nicht nach und zeigten über die komplette Spielzeit eine konzentrierte Leistung.

Bei der nachfolgenden “Dritten Halbzeit“ mit Würstchen und Bier wurde das Spiel zusammen mit den Gladbeckern analysiert, die etwas bessere Laune schien jedoch auf Seiten der Dorstener zu herrschen.

 

Es spielten für den VfL:

Dieter Guder (TW), Maritta u. Ulli Regen, Dirk Schwerthöfer, Daniela Reul, Heinz Reul, Armin Schucht, Klaus Schonebeck, Heiner v.d. Wuelbecke, Horst Liss, Hartmut Reckelkamm und Frank Göbbeler

 


01.03.2018

Ü35 zu stark für Witten

ETSV Witten - VfL RW Dorsten       14 : 40  (  6 : 20)

Die Ü 35 Mannschaft des VfL RW Dorsten musste am Sonntag zu Ihrem Auswärtsspiel beim ETSV Witten antreten. Zu Beginn der Partie agierte die Mannschaft etwas unkonzentriert und hektisch, viele Bälle gingen durch Fehlpässe und übereilte Abschlüsse verloren. Im Laufe des Spiels wurde das Team aber sicherer und konnte schnell eine komfortable Führung herausspielen. Der VfL kam durch schnelle Gegenstöße immer wieder zu einfachen Toren, die Gastgeber waren mit dem Tempo der Dorstener  völlig überfordert. Wenn die Wittener dann mal selbst zu guten Wurfmöglichkeiten kamen, wurden viele Bälle vom wieder stark aufspielenden Torhüter Dieter gehalten, man konnte von Minute zu Minute erkennen wie die Motivation bei den Gastgebern sank. Hätte der VFL nicht zwischendurch Tempo herausgenommen, wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen.

Auch wenn die Gegenwehr unerwartet gering ausfiel, konnte der VFL einmal mehr durch seine mannschaftliche Geschlossenheit überzeugen. Das sich alle Spieler (einschließlich Torwart) in die Torschützenliste eintragen konnten war ein schöner Nebeneffekt, und sorgte für gute Laune nach dem Spiel.

 

Es spielten für den VfL:

Dieter Guder (TW), Maritta u. Ulli Regen, Daniela u. Dirk Schwerthöfer, Daniela Reul, Heinz Reul, Armin Schucht, Leo Wullenhaetker, Falk Boden


26.01.2018

Ü35 gewinnt deutlich beim Bochumer HC

Bochumer HC - VfL RW Dorsten    13: 29   ( 6: 15)

Die Ü35 Mannschaft des VfL-R.W. Dorsten musste am Freitagabend beim Bochumer HC antreten. Nachdem das letzte Spiel gegen TV Datteln verschoben werden musste, waren die VFL Routiniers hochmotiviert zu diesem Auswärtsspiel angereist. Von Beginn an stand die Mannschaft kompakt und gut sortiert in der Deckung, die Bochumer hatten es schwer Lücken zu finden. Wenn sie es dann doch geschafft haben, konnten viele Würfe durch den guten Torwart Dieter Guder entschärft werden. Der VfL spielte ruhig und konzentriert im Angriff die Spielzüge aus und kam so immer wieder zu guten Abschlüssen gegen überforderte Bochumer. Lediglich an der Torquote ist zu arbeiten den viele gute Tormöglichkeiten wurden nicht verwandelt.

Umso schöner war jedoch der 7m Strafwurf von Maritta, die den Bochumer Keeper cool mit einem gekonnten Heber überlistete.

Aufgrund der späten Anwurfzeit fiel das gemeinsame Essen danach diesmal aus, jedoch gab es noch eine “3 Halbzeit“ mit ausführliche Spielauswertung zusammen mit den Gastgebern. Spaß am Spiel hatten alle- vielleicht die VfL- Spieler etwas mehr.

Es spielten für den VfL:

Dieter Guder (TW), Maritta u. Ulli Regen, Daniela u. Dirk Schwerthöfer, Horst Liss, Daniela Reul, Heinz Reul, Klaus Schonebeck, Hartmut Reckelkamm, Falk Boden  und Frank Göbbeler


18.11.2017

Ü35 gewinnt Heimspiel gegen den PSV Recklinghausen

VfL RW Dorsten – PSV Recklinghausen  17:14   (10: 4)

Am Samstag war die Ü 35-Mannschaft des PSV Recklinghausen zu Gast in Dorsten, gegen die der VfL in der letzten Saison zweimal knapp verloren hatte. Daher war die Motivation hoch es diesmal besser zu machen. Der VfL begann hochkonzentriert und erwischte einen Traumstart ins Spiel, nach kurzer Zeit stand es 8:0 für die Dorstener. Die Abstimmung im Deckungsverband war gut - es wurde viel gesprochen, so dass die Routiniers des PSV in der ersten Halbzeit lediglich 4 Treffer erzielen konnten. Großen Anteil daran hatte auch der gute Torwart Dieter Guder, der viele Bälle abwehren konnte und immer wieder sein Team in der Abwehr sortierte. Im weiteren Spielverlauf hatte sich die Deckung des PSV besser auf die Dorstener Angriffe eingestellt. Der VfL agierte im Spielaufbau zu ungenau und zu langsam und der PSV holte Tor um Tor auf. Die Dorstener  spielten im Gegensatz zu den ersten Begegnungen aber cleverer und verfielen nicht in Hektik und Einzelaktionen sondern spielten konzentriert und ruhig weiter bis zum Ende der Partie. Ein hochverdienter Sieg aufgrund einer Mannschaftsleistung, die auch den Ausfall von Rückraumspieler Heinz und Horst durch Ihre Geschlossenheit wettmachte. Nach dem ersten Saisonsieg war dann die Spielanalyse beim gemeinschaftlichen Essen umso schöner.

 

Es spielten für den VfL:  Dieter Guder (TW), Maritta u. Ulli Regen, Leo Wuellenhaetker, Heiner v.d. Wuelbecke, Daniela u. Dirk Schwerthöfer, Armin Schucht, Horst Liss, Daniela Reul, Klaus Schonebeck, Andre Winkelmann, Frank Göbbeler

Coach: Jörg Moyseschewitz


14.10.2017

Ü35 unterliegt TV Dülmen

VfL RW Dorsten – TV Dülmen    24:25  (10:11)

Die Ü35 Mannschaft des VfL RW Dorsten musste sich am Samstag Abend knapp dem TV Dülmen geschlagen geben. Mit dem TV Dülmen war ein „ Neuling“ in der Hobbyliga zu Gast beim VfL RW Dorsten, der sich allerdings als sehr spielstarker und eingespielter Gegner zeigte. Da ein Großteil der Gäste noch parallel gemeinsam in der 1. Mannschaft des TV Dülmen zusammen spielt, und der VfL in dem Spiel mit zwei Frauen und vier “nicht ausgebildeten“ Handballern antrat, zusätzlich noch Leistungsträger Heinz Reul verletzt raus musste, war es umso erfreulicher, dass die Dorstener Mannschaft das Spiel bis zum Ende offen und auf Augenhöhe gestalten konnte.

Bei der gemeinsamen Nachbetrachtung war man sich mit den Gästen einig, dass es ein Spiel war das Spaß gemacht hat, jedoch beide Seite in einigen Situationen die Emotionen noch auf „ Hobbyliga“ umstellen sollten. Die „dritte“ Halbzeit beim gemeinsamen Essen war jedoch wie beim jedem Ü35 Spiel bisher sehr erfolgreich, und die Mannschaft freut sich auf ihr nächstes Spiel gegen den PSV Recklinghausen.

Es spielten für den VfL: Toni Pohl (TW), Maritta u. Ulli Regen, Heinz Reul, Heiner v.d. Wuelbecke, Daniela u. Dirk Schwerthöfer, Armin Schucht, Horst Liss, Frank Göbbeler

 

 

 

 

Archiv